Handtücher Waschen



Handtücher waschen

Habe Sie sich neue Handtücher zugelegt? Bevor Sie neue Handtücher zum ersten mal waschen sollten Sie diese zunächst 24 Stunden in kaltes Wasser einlegen. Dadurch öffnen sich die Poren der geschmeidigen Baumwolle erst richtig und diese können das Wasser zukünftig besser absorbieren. Achten Sie auch darauf kein Weichspüler zu verwenden, da diese Mittel die Absorptionsfähigkeit der Materialien enorm mindert.

Wollen Sie erreichen, dass sich die unterschiedliche Farbe der Handtücher länger hält? Dann empfehlen wir Ihnen, dass Sie Essig zu dem Wasser geben. Dank des Essig, werden Ihre Handtücher weicher und behalten Ihre Farbe um einiges länger. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht zu viel Essig hinzufügen. Ansonsten erhalten Sie einen gegenteiligen Effekt und die Handtücher verfärben sich.

Nachdem Ihre Handtücher nun 24 Stunden in Wasser eingelegt waren, sind diese optimal auf mehrere Waschgänge vorbereitet. Bitten achten Sie darauf, dass Handtücher stets bei 60°C gewaschen werden sollten. Eine Ausnahme bilden dabei ausschließlich Handtücher aus Velours. Diese sollten lediglich bei 40°C gewaschen werden.




Alle unsere Handtücher finden Sie hier >

Flecken entfernen

Sonnencreme entfernen

Haben Sie nach dem Urlaub oder einem Tag im Schwimmbad Sonnencreme auf Ihrem Handtuch? Verzweifeln Sie nicht! Verwenden Sie hierfür einfach flüssiges Waschmittel. Sollten hartnäckige Flecken trotzdem nicht ausgewaschen werden, empfehlen wir diese vor dem eigentlichen Waschgang etwas zu behandeln.

Weiße Handtücher waschen

Wurde Ihre weiße Wäsche während des Waschgangs etwas gelblich oder grau eingefärbt? Kein Problem! Es gibt mehrere Möglichkeiten Ihre Handtücher wieder strahlend weiß werden zu lassen. Zum einen können Sie etwas Cola mit Kohlensäure oder frische Zitrone zu Ihrem Waschmittel hinzufügen. Zum anderen können Sie 4 bis 8 Tropfen Tinte in das Fach für Weichspüler geben. Anschließend sollten Sie die Handtücher für einen Tag in Butter- oder Vollmilch einlegen.

Blutflecken entfernen

Unansehnliche Blutflecken können Sie gut mit etwas Shampoo entfernen. Befeuchten Sie hierfür den Fleck mit etwas Wasser und reiben Sie ein wenig Shampoo in das Gewebe ein. Verwenden Sie eine feine Bürste und behandeln Sie den Fleck für ca. 1 bis 2 Minuten bevor Sie das Handtuch anschließend in der Waschmaschine reinigen. Darüber hinaus können Blutflecken mit Milch entfernt werden. Gießen Sie etwas Milch über die Verunreinigung und tupfen Sie diese anschließend mit einem trockenen Tuch ab. Waschen Sie das Handtuch anschließend gründlich in der Waschmaschine. 

Weinflecken entfernen

Unangenehme Weinflecken auf den Handtüchern? Geraten Sie nicht in Panik! Wenn Sie die Möglichkeit haben einen Fleck sofort zu behandeln, dass sollten Sie unbedingt warmes Wasser verwenden, um den Fleck auszuspülen. Wir empfehlen Ihnen dabei kein Salz zu verwenden. Salz sollte ausschließlich bei Weißwein zum Einsatz kommen.  

Fett auswaschen

Fettflecken können ebenfalls auf zwei Arten entfernt werden. Sie können vor dem Waschgang ein extra dafür vorgesehenes Mittel verwenden und das Handtuch nach Gebrauchsanleitung behandeln. Eine Alternative hierfür ist Ammoniak. Behandeln Sie den Fleck mit dem Mittel und spülen Sie das Tuch anschließend mit klarem Wasser aus. Waschen Sie das Handtuch nach der Vorbehandlung in der Waschmaschine. 

Andere Verunreinigungen entfernen

Befinden sich Rückstände von Schokolade, Tee, Kaffee, Tinte oder Obst auf Ihren Handtüchern? Keine Sorge, auch diese Flecke können mit der richtigen Behandlung entfernt werden. Tupfen Sie beispielsweise Alkohol auf den jeweiligen Fleck und spülen Sie das Handtuch anschließend mit klarem Wasser. Anstelle von Alkohol können Sie auch Ammoniak verwenden. 

Handtücher trocknen

Sie haben mehrere Möglichkeiten Ihre Handtücher zu trocknen. Zum einen können Sie Ihre nassen Handtücher auf einer Wäscheleine trocknen lassen. Achten Sie darauf, dass Ihr Wäscheständer dabei in einem gut durchlüfteten Raum platziert wird. Ein Nachteil dieser Methode ist, dass die Handtücher steif werden können. Dies kann jedoch vermieden werden, indem Sie Ihre Handtücher zwischendurch etwas ausklopfen oder diese im Garten oder auf dem Balkon aufhängen. Der Wind hält die hängenden Tücher in Bewegung. Zum anderen können Sie Ihre Handtücher auch in einen Trockner geben. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie kein zu heißes Programm verwenden. Die Hitze könnte die einzelnen Fasern des feinen Materials beschädigen.

Handtücher bügeln

Vielleicht haben Sie schon einmal jemanden den Satz sagen hören: "Um Handtücher weich zu bekommen, muss man diese bügeln!" Wir empfehlen Ihnen jedoch nicht Ihre Handtücher zu bügeln. Durch die enorme Hitze werden die Fasern beschädigt und die Absorptionsfähigkeit der Handtücher lässt nach. 

Ein Blick in unser Sortiment